James Bond und Dr. BO



Entrevista de Brian Mier na TeleSUR

A quinta parte da seria de jornalimo investigativo da agencia publica, baseada em mensagens vazados do Telegram publiacadas pelo Intercept Brasil mostram que a operacao lava jato colobarou com o FBI. Os membros da lava jato do MP de Curitiba se encontravam cada 15 dias com um grupo de 16 agentes do FBI, cujos nomes foram revelados, e isso durante os ultimos 5 anos, nos processos que destruiam a maior sociecade de ingeneiria do Brasil, a Odenbrecht, e chegou até emprisonar o ex-presidente Luiz Inacio Lula da Silva, tirando ele assim da campanha, ele sendo o candidato com mais chances de ser eleito, assim abrino a porta para o desastroso extremista de direita Jair Bolsonaro.

Uma outra coisa que foi revelada esse semana foi que o diretor da Lava Jato, Deltan Dalagnol, recebeu pagamentos illegais do departemento estadounidense de justicia e negociou um sistema de retencao de ativos onde parte do dinheiro coleitada pelo governo dos estados unidos, das empresas investigadas pela lava jato seriam entreguas para ele e seus colegas para eles abrir uma fundacao privada de luta contra a corrupcao.

No mes de janeiro do ano passado, o departamento da justica dos E U tentou entregar para Dallagnol e seus collegas 684 Milliao de dolares afim de abrir essa fundacao, e isso foi bloqueado pela Corte Suprema Brasileira para ser illegal.

Isso mostra claramente que durante todo o tempo que Lula foi investigado, e mantido como prisoneiro politico, a nomeada operacao anti corrupcao Lava jato estava agindo de forma altamento corrupta, negociando pagamentos illegais do governemento dos estados unidos e se reunindo com agentes do FBI em violacao das leis brasileiras.

Brian Mier im Interview bei TeleSUR

Der fünfte Teil der investigativen Serie von Enthüllungen der öffentlichen Agentur, basierend auf durchgesickerten Nachrichten vom App Telegram von Intercept Brazil zeigen, dass die Operation Lava-Jato mit dem FBI zusammengearbeitet haben. Die Mitglieder der Operation Lava Jato der Staatsanwaltschaft von Curitiba trafen sich alle 15 Tage mit einer Gruppe von 16 FBI-Agenten, deren Namen genannt wurden, und dies in den letzten 5 Jahren, in den Prozessen, die die Firma Odenbrecht zerstörte, die größte Baugesellschaft Brasiliens zerstörten, und sogar den ehemaligen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva einsperrten und ihn damit von der Wahlkampagne abhielten und ihn damit aus dem Kampf nahmen. Er war der aussichtsreichste Kandidat, und damit haben sie die Tür für den katastrophalen Rechtsextremisten Jair Bolsonaro geöffnet.

Eine andere Sache, die diese Woche enthüllt wurde, war, dass der Direktor der Lava Jato, Deltan Dalagnol, illegale Zahlungen vom US-Justizministerium erhielt und ein System zur Einbehaltung von Vermögenswerten aushandelte, bei dem ein Teil des Geldes, das von den von der Lava Jato verfolgten Unternehmen an die US-Regierung gezahlt wurde, an ihn und seine Kollegen übergeben würde, um damit eine private Stiftung zur Korruptionsbekämpfung zu eröffnen.

Im Januar letzten Jahres versuchte das US-Justizministerium, 684 Millionen Dollar an Dallagnol und seine Kollegen zu übergeben, um diese Stiftung zu eröffnen, jedoch wurde dies vom Obersten Gerichtshof Brasiliens blockiert, da es illegal war.

Das zeigt deutlich, dass während der gesamten Zeit, in der Lula untersucht und als politischer Gefangener festgehalten wurde, die so genannte Anti-Korruptions-Operation Lava jato korrupt handelte, illegale Zahlungen der Regierung der Vereinigten Staaten verhandelte und sich mit FBI-Agenten unter Verstoß gegen brasilianische Gesetze traf.

Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen

© 2023 by Train of Thoughts. Proudly created with Wix.com