Komitees Free Lula außerhalb Brasiliens nehmen am Aktionstag gegen Bolsonaro teil




Gruppen die die Freiheit und Unschuld des früheren Präsidenten Lula verteidigen, gruppieren sich mit dutzenden von Organisationen, die am weltweiten Aktionstag Stop Bolsonaro am Sonntag den 28.06. teilnehmen werden.


Die Veranstaltung wird, teils über Internet, teils mit Demonstrationen auf der Straße in wenigstens 70 Städten von 24 Ländern auf der ganzen Welt stattfinden und die Rückkehr zur Demokratie in Brasilien und die Absetzung des Präsidenten Bolsonaro und Vizepräsidenten Mourao fordern.


Nach der Pressemitteilung, die von der Bewegung veröffentlicht wurde, ist die Absetzung der heutigen Regierung ein wichtiger Schritt, um Leben zu retten und das Land auf einen Weg zurückzuführen, der das Leben, die Menschenrechte und den Frieden respektiert.

“Krisen haben uns nie daran gehindert, von einem gerechteren und demokratischen Land zu träumen. Während der Pandemie hat unsere Bevölkerung bewiesen, dass sie solidarisch und kreativ ist und ihren Kampf weiterführt, um eine Gesellschaft zu schaffen, in der eine lebenswerte Existenz im Frieden möglich ist. Für diesen Kampf gibt es jetzt den ersten Schritt, diese Regierung des Hasses und der Zerstörung abzusetzen. Brasilien kann nicht mehr warten” besagt das Dokument.


Das italienische Komitee Free Lula, das Komitee der Solidarität mit LULA und der Verteidigung der Demokratie werden virtuelle Aktionen vom 26. bis 28. Juni veranstalten. Das Komitee Lula Livre Berlin wird am Sonntag vor dem Brandenburger Tor in der deutschen Hauptstadt eine Demonstration abhalten.


In Grossbritannien hat die virtuelle Aktion des Komitees Lula Livre England Oxford und das Komitee Free Lula UK, genannt “Weltweiter Akt Bolsonaro Raus UK und Channel Islands”, schon mehr als 200 Teilnehmer.


Die Deutsche Initiative Lula Livre hat in verschiedenen deutschen Städten Aktionen geplant, sowohl über Internet als auch mit Demonstrationen auf der Strassen. In Paris wird sich das Komitee “Liberez Lula - Solidarität mit Lula und für die Demokratie in Brasilien” am 27. im Garten Marielle Franco treffen und am 28. findet ein Event über Internet statt.


Das Komitee Lula Livre Österreich hat am 28, um 14 Uhr eine Demonstration in Wien vorgesehen.


Außerdem wird die Organisation “Defend Democracy in Brasilien gemeinsam mit Protesten gegen den Rassismus und LGBT-phobie das Thema #StopBolsonaro bei einem Brazilian Pride Rebellion at the Queer Liberation March in Nova York vorbringen, an dem auch die Kollektive Alerta-NYC e Brado-NY auf dem Gantry Plaza State Park teilnehmen..


Mehr Informationen über die weltweite Aktionl #StopBolsonaro können sie auf der offiziellen Webseite des Ents finden : www.stopbolsonaro.com und in den sozialen Medien @stopbolsonaro.


Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen

© 2023 by Train of Thoughts. Proudly created with Wix.com